Zweiter Projekt-Workshop, 22.-23. September 2022

“Religiöse Vielfalt in der Jugendverbandslandschaft. Entwicklungen und Perspektiven in einem dynamischen Feld”

Die zweite inter- und transdisziplinäre projektbegleitende Tagung führt wissenschaftliche Perspektiven aus verschiedenen Disziplinen zur Rolle von religiöser und kultureller Vielfalt in der Jugendverbandslandschaft mit Perspektiven von Akteur:innen aus der Jugendverbandsarbeit zusammen. In einem gemeinsamen Austausch werden aktuelle Entwicklungen in diesem pluralen und heterogenen Feld und Potenziale und Herausforderungen politischer Jugendbildung in der postmigrantischen Gesellschaft diskutiert.

Der Workshop wird digital unter der Leitung von Dr. Sabrina Weiß am Religionswissenschaftlichen Institut (Universität Leipzig) ausgerichtet.

Eine Anmeldung ist bis zum 20.9.2022 per E-Mail (thilo.rother@web.de) möglich.

PROGRAMMÜBERSICHT

22. SEPTEMBER 2022

10:30 Uhr: Begrüßung und Einführung

10:45 – 11:30 Uhr: Jugendverbandsarbeit und Religion ­– Thesen zu einem Aspekt der Diversifizierung der Trägerlandschaft Dr. Sabrina Weiß (Universität Leipzig)

11:30 – 12:15 Uhr: Religiöser Vielfalt in der Kinder- und Jugendhilfe begegnen?! Cynthia Kohring (WWU Münster)

Mittagspause

13:15 – 14:00 Uhr: Studie zur (sozial-)pädagogischen Praxis muslimischer Akteure und ihre Rolle für die politische Sozialisation
Annika Jungmann/Joachim Langner (Deutsches Jugendinstitut, Halle)

14:00 – 14:45 Uhr: Zwischen Gründungsboom und Nachwuchssorgen – Migrantische Erwachsenenverbände und ihre Jugendinitiativen
Vecihe Baris Uyar/Anne-Marie Brack (Iranische Gemeinde in Deutschland e.V., Berlin)

Kurze Pause

15:00 – 15:45 Uhr: Bewegung oder Verein? Wandel der Jugendverbandsarbeit in Deutschland Dr. Nina-Kathrin Wienkoop (Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Berlin)

15:45 – 16:30 Uhr: Demokratie und Religion. Potenziale und Grenzen demokratischer Jugendbildung in religiösen Jugendverbänden
Prof. Rolf Ahlrichs (Evang. Hochschule Ludwigsburg)

23. SEPTEMBER 2022

9:45 – 10:00 Uhr Begrüßung

10:00 – 10:45 Uhr: Islamische Jugendverbandsarbeit ­– Entwicklungen aus den letzten zehn Jahren
Dr. Hussein Hamdan (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart)

Kurze Pause

11:00 – 12:00 Uhr: Perspektiven aus der Praxis

  • Lars Umanski: Die jüdische Studierendenunion Deutschland (JSUD) – für einen positiven Narrativ
  •  Gian Aldonani: Die Relevanz von Religiosität in der Jugendverbandsarbeit am Beispiel Ezidische Jugend Deutschland e.V.
  • Elvedin Goljica: Muslimische Jugendarbeit in Deutschland – Beispiel: Muslimisches Jugendwerk

12:00 – 12:45 Uhr: Diskussion im Plenum: Welche Rolle spielt Religion für die politische Bildung in der Jugendverbandsarbeit? ­­­

Kurze Pause

13:00 – 13:30 Uhr: Abschlussrunde

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search